Home
Aktuelles
Einsätze
Ausrüstung
Jugendfeuerwehr
Galerie
Links
Kontakt

 

 

Freiwillige Feuerwehr Waldsolms-Brandoberndorf

2013

Fotosession

Es gibt nun auch Bilder von zwei Einsatzfahrzeugen Der Freiwilligen Feuerwehr Brandoberndorf beim Internet-Portal bos-fahrzeuge.info . Die Bilder wurden bei bestem Wetter von Thomas- Alexander Karbe augenommen. Nach und nach werden diese Bilder auch hier auf der Homepage zu finden sein.

 Serie: image 1 0f 4 thumb Serie: image 2 0f 4 thumb Serie: image 3 0f 4 thumb Serie: image 4 0f 4 thumb

Information zu Brandmeldeanlagen

Aufgrund der Serie von Alarmen durch Brandmeldeanlagen in der vergangenen Woche möchten wir hier kurz über Brandmeldeanlagen informieren.
Eine Brandmeldeanlage dient dazu, in besonders schützenswerten Gebäude oder Einrichtungen wie Krankenhäusern, Altenheimen, Schulen usw. Brände schon kurz nach der Entstehung zu erkennen und weiter zu melden. Das dient dazu, frühzeitig ein Gebäude räumen zu können und die Feuerwehr zu alarmieren.
Aus diesem Grund muß von der Feuerwehr jeder Alarm einer Brandmeldeanlage als Feuermeldung behandelt werden. Nur so kann bei einem tatsächlichen Feuer der Zeitvorteil einer Brandmeldeanlage auch genutzt werden.
Leider kommt es durch technische Defekte oder böswillige Manipulationen auch zu Fehlalarmen der Anlagen. Das es sich um einen Fehlalarm handelt, kann die Feuerwehr aber immer erst vor Ort feststellen. Das nicht jeder Alarm einer Brandmeldeanlage ein Fehlalarm ist, Hat die Feuerwehr Brandoberndorf bei diesem Einsatz auch schon erfahren.

Einsatzbericht von 1913

In der Wetzlarer Neuen Zeitung vom 22.06.2013 war ein Einsatzbericht der Feuerwehr Brandoberndorf aus dem Jahr 1913 zu finden. Ein Blitz hatte die Scheune der Hannkrfaft´s Mühle entzündet.

Serie: image 1 0f 1 thumb

Tag der offenen Tür 2013

Serie: image 1 0f 13 thumb Serie: image 2 0f 13 thumb Serie: image 3 0f 13 thumb Serie: image 4 0f 13 thumb Serie: image 5 0f 13 thumb
Serie: image 6 0f 13 thumb Serie: image 7 0f 13 thumb Serie: image 8 0f 13 thumb Serie: image 9 0f 13 thumb Serie: image 10 0f 13 thumb
Serie: image 10 0f 13 thumb Serie: image 11 0f 13 thumb Serie: image 12 0f 13 thumb

Neue Ausrüstung: Kennzeichnungswesten

Nachts sind alle Katzen grau, heißt ein Sprichwort. Ähnlich verhält es sich mit Einsatzkräften der Feuerwehr an Einsatzstellen. Alle sehen ählich aus. Die Suche nach dem Einsatzleiter oder dem Fahrzeugführer ist dann schwierig. Die Gemeinde Waldsolms hat jetzt für alle Waldsolmser Wehren Kennzeichnungswesten beschafft. So ist an einer Einsatzstelle auf den ersten Blick zu erkennen, wo sich z.B. der Einsatzleiter, der Fahtrzeugführer oder die Atemschutzüberwachung befindet. Die Farbgebung der Westen richtet sich nach dem aktuellen Erlass des Landes Hessen.

Serie: image 1 0f 3 thumb Serie: image 2 0f 3 thumb Serie: image 3 0f 3 thumb

Neue Ausrüstung: Handschuhe

Seit vielen Jahren arbeitet die Feuerwehr im Bereich der technischen Hilfeleistung mit gewöhnlichen Lederhandschuhen. Diese Handschuhe entsprechen nicht mehr dem aktuellen Stand der Technik. Aus diesem Grund hat die Gemeinde für alle Feuerwehrleute der Gemeinde moderne Handschuhe beschafft. 
Die Wahl fiel auf Handschuhe der Herstellers Seiz, Modell Survivor. Dieser Handschuh bietet einen guten Schutz gegen mechanische Einwirkungen (EN 388 Leistungsstufen: 3533). Ausserdem is er mit einer blut- und bakteriendichten Membran ausgestattet.

Serie: image 1 0f 2 thumb Serie: image 2 0f 2 thumb 

 

Halten Sie bitte die Hydranten frei!

Nicht nur das momentan vorherrschende Winterwetter mit seinen schwierigen Straßenverhältnissen verlängert für die Feuerwehren eine Einsatzfahrt zu den Hilfesuchenden: auch zugeschneite oder zugeparkte Hydranten können die schon knappe Zeit noch weiter schmelzen lassen. Da das von den Löschfahrzeugen mitgeführte Löschwasser schon nach kürzester Zeit verbraucht ist, ist es nicht nur im Winter unabdingbar, das die Wasserentnahmestellen frei zugänglich sind.
Schauen Sie sich beim Räumen und Abstreuen vor Ihrem Grundstück doch einfach mal um und räumen neben ihrer Einfahrt auch den nächsten Hydranten frei.

 
Hydranten lassen sich übrigens ganz einfach auffinden: das als Bild beispielhaft angehängte Hydrantenschild sagt zum Beispiel aus, das 1,1m links und 8,4m davor eine Wasserentnahmestelle zu finden ist.

 

Danke an KFV Heilbronn

Impressum und Datenschutzerklärung