Home
Aktuelles
Einsätze
Ausrüstung
Jugendfeuerwehr
Galerie
Links
Kontakt
 

 

 

Freiwillige Feuerwehr Waldsolms-Brandoberndorf

Die Feuerwehr Brandoberndorf hat die unterschiedlichste Arten von Schutzkleidung für die zahlreichen Einsatzbereiche zur Verfügung, damit die Einsatzkräfte immer optimal geschützt sind.

Die am häufigsten benötigte Kleidung ist für den Einsatz bei einer technischen Hilfeleistung konzipiert, sie wird aber auch beim Übungsdienst getragen und besteht aus folgenden Komponenten:
                                                         
                                                          Baumwoll-Latzhose
                                                          Baumwoll-Jacke
                                                          Feuerwehrhelm
                                                          Feuerwehr-Schutzstiefel
                                                          Handschuhe aus Leder
                                                          nor1.jpg (82245 Byte)  J1.jpg (79779 Byte)

Für Brandeinsätze wird eine spezielle Schutzkleidung benutzt, die Stichflammen für kurze Zeit widerstehen kann und sich nicht mit Wasser vollsaugt. Das Material nennt sich z.B. NOMEX. Auch im Winter werden die Jacken gerne getragen, da sie sehr warm halten, was bei Brandeinsätzen im Sommer von Nachteil ist. Die Kleidung besteht aus:
                                                          NOMEX-Überhose
                                                          NOMEX-Überjacke
                                                          NOMEX-Handschuhe
                                                          NOMEX-Flammschutzhaube
                                                          Feuerwehrhelm
                                                          Feuerwehr-Schutzstiefel
                                                          nom1.jpg (111367 Byte)  NomJ1.jpg (110178 Byte)
Ausser den Standard-Einsatzbekleidungen gibt es noch spezielle Hitzeschutzkleidung oder Schutzkleidung gegen Chemikalieneinwirkung. Diese sind auf den Einsatzfahrzeugen verlastet.