Die Ausflugsfahrt der Jugendfeuerwehr nach Österreich (Neukirchen am Großvenediger)
vom 17.10. bis 22.10.2005 war ein großer Erfolg. Wir waren mit 11 Jugendfeuerwe
hrlern auf
einem Berghof in 1130 m Höhe (Wildkogel) untergebracht.

Kurz nach unserer Ankunft wurden die Zimmer bezogen und wir trafen uns um 15°° Uhr um
unseren ersten Ausflug zu machen (zu den Wasserfällen).

jf_ausfl01.jpg (136700 Byte) jf_ausfl02.jpg (113198 Byte) jf_ausfl03.jpg (121643 Byte)

Am Dienstag stand eine Stadtbesichtigung auf dem Plan (Zell am See)

jf_ausfl04.jpg (97239 Byte) jf_ausfl05.jpg (108020 Byte) jf_ausfl06.jpg (110162 Byte)

Der Mittwoch war ein Tag voller Anstrengungen, wir haben unseren ersten Berg den Wildkogel (2225m)
bestiegen. Am Gipfel angekommen mussten wir erst eine Pause machen bevor es weiter auf eine Käsealm
ging. Die Bergtour ging über 22 km.

jf_ausfl07.jpg (118046 Byte) jf_ausfl08.jpg (120999 Byte) jf_ausfl09.jpg (95577 Byte) jf_ausfl10.jpg (99225 Byte)

Am Mittwochabend hatten wir Besuch von der Jugendfeuerwehr Neukirchen die für uns extra eine Übung
machten. Im Anschluss saßen wir noch gemütlich bei Essen und Trinken zusammen. Nach dem Essen fuhren
wir gemeinsam ins Tal und die hiesige Feuerwehr zeigte uns ihre Fahrzeuge. Die JFW Neukirchen ist Landesmeister
2005 von Österreich.

jf_ausfl11.jpg (115930 Byte) jf_ausfl12.jpg (105370 Byte) jf_ausfl13.jpg (113928 Byte) jf_ausfl14.jpg (130838 Byte)

Der Donnerstag war ein großerTag wir waren zum Bergsteigen mit zwei ausgebildeten Bergsteiger in einer
Natur-Übungswand, wir durften ca. 40-50m hoch steigen und lernten dabei den Aufstieg, den Abstieg und die
Sicherung der Kameraden/in. Am Nachmittag waren wir alle fertig vom Bergsteigen und fuhren wider in unsere Hütte.

 jf_ausfl15.jpg (104655 Byte) jf_ausfl16.jpg (119851 Byte) jf_ausfl17.jpg (122948 Byte) jf_ausfl18.jpg (131261 Byte) 

Freitag war unser letzter Tag, nach dem Frühstück fuhren wir nach Kitzbühel ins Schwimmbad. Am Nachmittag hieß es dann Koffer packen und verladen. Denn am Samstagmorgen ging es wieder Richtung Heimat.

Die Fahrt hat uns allen sehr großen Spaß gemacht , und wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützt haben.  

Stellv. Jugendwart

 Jens Ketter